Schnarchen und Atempausen

Ob aufgrund harmloser Ursachen oder des berüchtigten Schlaf-Apnoe-Syndroms mit Atemaussetzern – Schnarchen kann die Nachtruhe ebenso wie den Seelenfrieden auf Dauer schwer belasten. Der genauen Abklärung dient die Polygraphie: Ein Untersuchungskästchen, das der Patient nachts zu Hause trägt und das viele Parameter aufzeichnet.

Ergeben sich bei der Untersuchung Atemaussetzer / Atempausen in krankhafter Weise, so ist in der Regel eine weitere Abklärung in einem Schlaflabor notwendig. Der Goldstandard des Schlafapnoe-Syndroms ist eine Atemmaske, die die Atempausen verhindert. Die Maske wird meist vom Schlaflabor angepasst.

Ergibt sich jedoch ein einfaches Schnarchen, so kommen andere Therapieverfahren in Frage. Wir weisen daraufhin, dass die Therapie des einfachen Schnarchens nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen gehört und deshalb selbst bezahlt werden muss. Deshalb erfolgt die Beratung und Therapie in einer Selbstzahlersprechstunde. Zu den verschiedenen Therapie-Alternativen gehören zum Beispiel Gewichtsreduktion, Operationen und Spangen gegen Schnarchen. Im Rahmen dieser Selbstzahlersprechstunde bieten wir auch die Anpassung einer speziellen Spange an: Velumount

© 2016 HNO in den Sebalder Höfen. Sitemap